11. Januar 2018
19:30 Uhr
Eintritt frei

Montaigne-Abend - Ein Treffen mit Montaigne

Institut français München
Kaulbachstraße 13
80539 München
11. Januar 2018
19:30 Uhr
Eintritt frei

Ein Abend mit Texten von und über Montaigne und mit Musik aus der Renaissance.

Inmitten der Renaissance, des Jahrhunderts des Humanismus und der Hoffnung aber auch der Religionskriege und der Intoleranz, wird Michel de Montaigne am 28.Februar 1533, im väterlichen Schloss Montaigne geboren. Sein Leben ist Denken und Handeln. Zehn Jahre lang bleibt er im Turm seines Schlosses, „la librairie“ genannt (wo er die ersten zwei Bände seiner Essays schreibt), bevor er eine siebzehnmonatige Reise durch Europa antritt.

Zum Bürgermeister von Bordeaux gewählt muss er für zwei Amtsperioden zurück nach Montaigne. Er wird die Rolle des Vermittlers zwischen dem katholischen König Henri III und Henri de Navarre, Hugenotte und zukünftiger König Henri IV, übernehmen. Skeptiker, Stoiker und Epikurer der er war, antwortet er denen, die vorgaben die Wahrheit zu kennen: „Que sais-je?“. Denken Sie Ihre Gedanken und nicht meine. Leben Sie Ihr Leben. Ich mache nicht den üblichen Irrtum, über andere zu befinden.

Lesung der Texte: Matthieu Charpentier, Françoise Höcherl

Musik/Klavier: Mireille Schmich-Faurie

Anmeldung: christine.barkhausen@institutfrancais.de oder Tel. 089 / 28 66 28 36

Eine Veranstaltung der Initiative München Bordeaux http://imb-ev.de und der Compagnie des Camaïeux www.lescamaieux.de, mit freundlicher Unterstützung des Institut français München.

                    

 
 

 

 

 

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Dienstag 19 Jun 2018 - 20:00 bis Mittwoch 25 Jul 2018 - 23:00
Freitag 10 Aug 2018 -
20:30 bis 22:00