11. März
15. März 2020

Beginn: 14:00 Uhr  |  End: 18:00 Uhr
Eintritt frei

SCHMUCK 2020 : AUSSTELLUNGEN VON ZEITGENÖSSISCHEN SCHMUCKSTÜCKEN

11. März
15. März 2020

Beginn: 14:00 Uhr  |  End: 18:00 Uhr
Eintritt frei

Im Rahmen der internationalen Ausstellung Schmuck 2020 Handwerk & Design in München stellt das Institut français München Künstler des französischen zeitgenössischen Schmucks mit zwei Ausstellungen vor:

HEIMAT VON MONIKA BRUGGER

Monika Brugger « macht ihren Honig » aus Bildern, indem sie sie in Schmuck und Installationen verwandelt. Durch Monikas Werke zu gehen, bedeutet, diese Bilder in die Hand zu nehmen, Kirschen in den Ohren eines Kindes, Blutperlen, Fliegen in einem Sommergarten, Bilder, die durch das Echo, das sie in uns hinterlässt, doch auch unsere sein könnten. So verwebt Monika Fiktionen, Obsessionen und Autobiographien und wird so zur Romanschriftstellerin. Ein schelmischer Schriftstellerin. Die die französische Sprache kitzelt, mit Worten spielt, mit ihrer Bedeutung, ihrer Durchlässigkeit für die Realität und natürlich mit den Bildern, die sie beschwören.

Laurence Verdier 2017

- Diese Ausstellung ist im Atrium (Erdgeschoss) des Institut français München zu sehen.

- Am Freitag, 13. März um 17.00 Uhr wird Frau Monika Brugger durch die Ausstellung führen.

- Am Samstag, 14. März um 11.00Uhr wird Frau Julia Wild durch die Ausstellung führen.

 

 

BEADED
 

Perlen gehören zu den archaischsten Objekten die bekannt sind.

Ob im Zusammenhang mit Handelsgeschäften und Marktwerten oder als Tauschwährung für den Übergang in das nächste Leben, als Teil religiöser Rituale oder als Symbol des sozialen Status, Perlen können durch ihre vielen Formen, Materialien, Größen und Verwendungsmöglichkeiten "die Geschichte der Menschheit erzählen".

Im Laufe der Jahrhunderte wurden Perlen auf den fünf Kontinenten immer beliebter, bis sie als fast banal galten - und damit als Arbeitsmaterial in der bildenden Kunst, insbesondere im Schmuckbereich, an Bedeutung verloren.

Die Ausstellung mit dem Titel „Beaded“ möchte dieses geschichtsträchtige Material wieder aufleben lassen und präsentiert die Arbeiten von 9 internationalen Künstlern, die auf ihrem kreativen Weg, Perlen zum Material ihrer Wahl machten.

Künstler : Caroline Brodhead (UK), Catarina Silva (FR/PT), Daniel Kruger (ZA/DE), Felieke van der Leest (NL/NO), Joyce J. Scott (USA), Manon van Kouswijk (NL), Sari Liimatta (FI), Sébastien Carré (FR), Walka Studio (CL)

- Diese Ausstellung ist im Grand Salon (1.Stock) des Institut français München zu sehen.

 

Ausstellungen – 11. bis 15. März 2020

Vernissage am Donnerstag, 12. März von 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Im Institut français München, Kaulbachstraße 13, 80539 München

Eintritt frei.

Die Ausstellungen sind zu den folgenden Öffnungszeiten zu sehen :
 

Mittwoch, 11. März, 11:00-19:00

Donnerstag, 12. März, 11:00-21:00

Freitag, 13. März, 11:00-21:00

Samstag, 14. März, 11:00-19:00

Sonntag, 15. März, 14:00-18:00 (nur für die Ausstellung "Beaded")
 

Mehr Info zur Munich Jewellery week: https://www.munichjewelleryweek.com/event/munich-jewellery-week-2020/